Sprache wird stimmig!
www.Logo-Peter.de

SUMMER OF '69: Ein ereignisreiches Jahr

Der Sommer vor 50 Jahren war eine Zeit der Superlative. 

  • Der erste Mensch betritt den Mond
  • Das bisher größte Rockfestival der Welt in Woodstock
  • Die erste Email zwischen zwei Computern der University of California
  • Für über 120 ABC-Schützen beginnt im schwäbischen Weißenhorn der "Ernst des Lebens". Weichen werden gestellt und Freundschaften fürs Leben geschlossen.

19.Oktober 2019: Nach einem halben Jahrhundert treffen sich Ehemalige des Einschulungsjahrgangs 1969 wieder an dem Ort, wo sie das erste Mal aufeinander trafen, um sich auszutauschen, Spaß zu haben, in Erinnerungen zu schwelgen oder einen Moment in Gedanken inne zu halten, und alte Kontakte und Freundschaften wieder aufleben zu lassen.

 

Klasse 1a und 1b des Jahrgangs 1969/70 der Volksschule Weißenhorn











Warum Einschulungs- und nicht Abschluss-Klassentreffen?

Über 120 Kinder wurden am 13.September 1969 in der Volksschule Weißenhorn eingeschult. Nach vier oder sechs Jahren trennten sich für viele Freundschaften die Wege. Andere Schulen und ein neues Umfeld, veränderte Interessen und individuelle Lebenswege führten die, die gemeinsam gestartet waren, auf getrennten Pfaden durchs Leben.

 Was erwartet uns beim Treffen am 19.Oktober?

 

Volksschule Weißenhorn Reichenbacher Str.26

  • Unser Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Schulhof in der Reichenbacher Straße 26. 
  • Wenn organisatorisch möglich, soll es eine Besichtigung der jetzigen Schule geben.
  • Anschließend möchten wir uns zum gemütlichen Teil mit einem kleinen Programm im Nebenzimmer des Gasthofs Zur Rose in Grafertshofen zusammen finden und gespannt sein, wer wen noch erkennt, was an Anekdoten und Streichen unvergessen ist, und welche alten Freundschaften sich nach Jahren wieder ergeben. 
  • Die Rose versorgt uns mit Kaffee, Getränken und bereitet Gedecke für fast 40 Besucher vor. Wir werden gebeten für das Kaffee Trinken selbst Kuchen zu organisieren. Ich selbst bringe auch Kuchen mit. Bitte eine kurze Meldung, gerne per Mail, WhatsApp oder SMS an (0160)5510860, damit wir planen können.  Gleiches gilt auch für Programmpunkte, Sketche usw. Vielen Dank, dass Ihr alle dabei seid! 

 

Partner/innen sind gerne mit eingeladen; genauso wie (in unserem Alter leider nicht mehr so selten,) "pflegende Angehörige". 

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen per Telefon und WhatsApp unter (0160)5510860 oder E-Mail unter erstklassig1969@gmx.de 

Zu mir als Initiator: Ich (Peter Vucic) kam in die Klasse 1a unter der Leitung von Margarethe Wittje, von der auch das abgebildete Klassenfoto stammt. Die Klasse 1b wurde von Frau Almsehl, einer jungen Referendarin aus Oberbayern, geleitet, und die 1c, in die vor allem die "wüschtgläubigen" (nichtkatholischen) Schüler und Kinder aus den Außenorten kamen, von Frau Renate Mehling, der Frau des damaligen evangelischen Stadtpfarrers. Die Wittje-Schwestern - alle zeitlebens Fräuleins - waren in der Schule als Dreigestirn bekannt: Die gestrenge Margarethe, die gütige Maria und die burschikose Theresia. 

Klasse3c-Spreng71

Der Jahrgang wurde 1971 neu gemischt. Hier die 3c mit Frau Spreng im Pavillon an der Molkerei







 


Peter Vucic 1969-2019

Peter Vucic 1969-2019

Hier ein Ausschnitt meiner Veränderungen von der Einschulung bis heute. Ob mich noch jemand erkannt hätte? Letzten Herbst traf ich beim Heimaturlaub nach Jahrzehnten eine ehemalige Klassenkameradin, die ungläubig meinte: "Was? Du bisch doch it mei Peterle, du hasch nia so ausgseah!?!" Ich schätze, so ähnlich wird es noch anderen gehen - und doch ist genau das der Reiz an der G'schicht! Und jetzt los, und weitersagen - an alle die kein Internet haben, keine Zeitung lesen, oder sich seit dem Mauerfall nicht mehr aus dem Haus getraut haben. :-)  

Wir sehen uns Ende September da, wo alles begann. Auf goht's, Weissahoara ruaft... und mir kommat alle wieder zema. Und übrigens: Für weitere Fotos (1c...)

Vielen Dank im Voraus. Euer "Futschick-Peter"